Rückenbelastung im Arbeitsalltag

VivaBack benutzt speziell entwickelte (Sensor)-Technologie um Rückenbewegungen und Haltung Ihrer MitarbeiterInnen bis zu 24 Stunden erfassen und auszuwerten zu können. Unsere Messmethodik ist bisherigen Analysen überlegen und liefert exakte Daten.

Bewegungsanalyse

Die Datenanalyse basiert auf dem VivaBack-Motion-Algorithmus und ermöglicht die Identifizierung einseitiger Rückenbelastungen. Dies ermöglicht punktgenaue Beratung und ausgeglichene Bewegungsprofile Ihrer MitarbeiterInnen. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Maßnahmen um die Rückengesundheit in Ihrem Betrieb zu fördern.

MitarbeiterInnenzufriedenheit und Produktivität steigern

Ein sicherer und angepasster Arbeitsplatz fördert die MitarbeiterInnenzufriedenheit und hat positiven Einfluss auf die Produktivität.

Für alle Berufsgruppen

Egal ob sitzender oder stehender Beruf, unsere Technologie ist mobil und bei jeder Berufsgruppe anwendbar…
.

Unser Angebot

Laut dem deutschen Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse 2017 waren Rückenschmerzen auf Platz 3 unter den Ursachen für Arbeitsunfähigkeit insgesamt und auf Platz zwei bei den Männern.

Fast jeder zehnte Krankschreibungstag erfolgt aufgrund von Rückenbeschwerden.

Eine Krankschreibung aufgrund von Rückenschmerzen dauert durchschnittlich 13,3 Tage.

Für einen Betrieb mit 100 Beschäftigten bedeutet dies, dass ca. 6 MitarbeiterInnen rund zwei Wochen im Jahr ausfallen und das Unternehmen zirka drei Monatsgehälter auf das Konto „Rücken“ überweist.

Long term impact

Referenz

Mag. Lehr

„Die VivaBack -Bewegungsanalysen sind ein wesentlicher Baustein unseres Gesundheitsprojektes!
Sowohl individuell für jeden einzelnen Mitarbeiter aber auch bei der Bewertung von neuer Ausrüstung liefert VivaBack wertvolle und aufschlussreiche Ergebnisse, die es ermöglichen unsere ArbeitnehmerInnen bestmöglich zu unterstützen.“

Mag. Christoph Lehr, Leiter Personal, Flughafen Wien AG

Instagram News

Aktuelles

VIVABACK IST FINALIST BEI UNIQA-MISSION 120

VivaBack freut sich als Finalist beim sechsmonatigen Accelerator-Programm teilzunehmen. Die Start-ups erhalten inhaltliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Konzepte. Zusätzlich stehen ihnen Mentoren von UNIQA mit mehr als 21.000 Mitarbeitern und 9,6 Millionen Kunden in 18 Ländern zur Seite.

IÖB PRÄMIERT GESUNDHEITSPROJEKT MIT VIVABACK

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Flughafen Wiens profitieren jetzt von der IÖB-tauglichen Lösung von VivaBack (https://innovationspartnerschaft.at/loesung/vivaback). Beim Projektwettbewerb 2017 der IÖB-Servicestelle konnte unser gemeinsames Projekt eine Expertenjury überzeugen und den 7. Platz gewinnen. http://www.ioeb.at/ueber-ioeb-und-die-servicestelle/news/news-detail/mut-zur-innovation-wird-belohnt/

Flughafen Wien

Projekt „Gemeinsam gesund“

Kooperationspartner & Auszeichnungen

Top